Over-Under-Wette Strategie: Wir erklären Ihnen, wie das System funktioniert und geben Tipps & Tricks für den größtmöglichen Erfolg

Um im Sportwetten-Geschäft dauerhaft und langfristig bestehen zu können, ist nicht nur die richtige Sportwetten Strategie nötig, sondern es muss auch ein Wettanbieter Vergleich durchgeführt werden, denn die Quoten können mitunter enormen Schwankungen ausgesetzt sein. Mit einem Quoten Vergleich haben die Sportwetten-Fans die Möglichkeit, die potentiellen Gewinne noch einmal ordentlich zu steigern. Wie unser Sportwettenanbieter Test zeigt, wird nicht jede Wettart auch von jedem Buchmacher angeboten. Die Over-Under-Wette macht dabei jedoch eine Ausnahme, denn sie ist äußerst populär unter den Tippern, so dass diese Wettart bei nahezu jedem etablierten Sportwetten-Betreiber angeboten wird. Einer der besten Wettanbieter ist ganz klar Sportingbet.com. Dieser Bookie überzeugt nicht nur mit einer vielfältigen Auswahl in Bezug auf die Sportarten, sondern auch in Bezug auf die Wettarten und bietet Neukunden einen Sportingbet Einzahlungsbonus von bis zu 150 Euro.

Quotenbeispiel bei Sportingbet.com

Quotenbeispiel bei Sportingbet.com

Wenn es um die Auswahl des richtigen Sportwetten-Betreibers geht, sollten insbesondere die Anfänger unter den Sportwetten-Fans darauf achten, wie der betreffende Buchmacher mit der Sportwetten Steuer umgeht. Außerdem sind auch die jeweiligen Sportwetten Apps und natürlich der Willkommensbonus neben der Seriosität ausschlaggebend.

Die Definition der Over-Under-Wette

Die Anzahl der gefallenen Tore in einem Fußballspiel ist für die Fans immer von großer Bedeutung, je mehr Tore fallen, desto interessanter wird die Partie. Laut Statistiken steigt die Spannung insbesondere bei den Sportwetten-Fans, wenn viele Tore fallen. Natürlich ist es noch erfreulicher, wenn viele Tore auch gleichzeitig die eigenen Wettprognosen erfüllen. Die Over-Under-Wette Strategie bezieht sich auf die Anzahl der Tore in einem Spiel. Wird diese Wettstrategie geschickt eingesetzt, besteht durchaus die Chance auf große Gewinne. Allerdings kann dies nicht ausschließlich mit der bloßen Over-Under-Wette erreicht werden, sondern die Sportwetten-Fans müssen auch dazu bereit sein, vor dem Platzieren einer Wette einige Recherchearbeiten zu übernehmen.

Wie funktioniert die Over-Under-Wetten Strategie?

Übersetzt bedeutet die Over-Under-Wette „Über-/Unter Wette“ und bezeichnet die Anzahl der gefallenen Tore in einem Match. Diese Wettstrategie kann demnach nicht nur beim Fußball, sondern auch beim Handball oder beim Basketball zur Anwendung kommen. Für die Wettstrategie Over-/Under gibt der Buchmacher in der Regel einen bestimmten Wert vor, der meistens bei 2,5 liegt. Dieser Wert kann aber auch durchaus bei 1,5 oder bei 3,5 liegen. Der Sportwetten-Fan platziert also eine Wette darauf, ob in einer Begegnung mehr oder weniger als 2,5 Tore fallen. Wird eine Wette auf Under 2,5 gesetzt, wird die Wette gewonnen, wenn in einer Partie 2,5 oder weniger Tore erzielt werden. Wird jedoch eine Wette auf Over 2,5 platziert, geht der Sportwetten-Fan davon aus, dass in dieser Partie 2,5 oder mehr Tore fallen. Bei der Anzahl der erzielten Treffer ist es nicht von Relevanz, welches Team die Tore erzielt, sondern es ist lediglich von Wichtigkeit, ob insgesamt mehr oder weniger Tore geschossen werden.

Beispiel Over/Under

Beim Spiel Bate – Leverkusen steht es 1:1, für Over 2,5 Tore müsste also noch mindestens ein Treffer fallen

Die statistischen Berechnungen

Bei einer Analyse sollten sich die Sportwetten-Fans nicht auf Klischees verlassen. Auch unterlaufen häufig Fehlurteile, die sich insbesondere gerne in Sachen Fußball schnell einschleichen. Hierzu gehören zum Beispiel Vorurteile, dass in den italienischen Ligen nur wenige Tore fallen oder dass in den englischen Ligen viele Treffer erzielt werden. Werden die Tore der verschiedenen Partien miteinander addiert, ergibt dies keine vernünftige Grundlage für die statistischen Berechnungen. Dennoch zeigen sie natürlich die Unterschiede der einzelnen Ligen deutlich auf. Selbstverständlich gibt es auch Mannschaften, die einfach in jeder Partie viele Tore schießen, während es anderen nicht gelingt, mit vielen Treffern zu punkten. Nur mit Statistiken kann also eine Over-Under-Wette nicht gewonnen werden, dennoch sollten sie in jede Analyse mit einfließen.

Beispiel Statistik

Statistik Beispiel von Borussia Dortmund

Over-Under-Wette und sportliches Fachwissen

Auch bei der Over-Under-Wette kommt es letztlich auf die gewählte Sportart an, ob sie von Erfolg gekrönt ist. Insbesondere sollte bei der gewählten Sportart zwingend ausreichendes Fachwissen vorhanden sein, denn auch bei der Strategie Over-/Under ist nicht allein das Glück, sondern vor allem auch das Hintergrundwissen für den Erfolg dieses Systems ausschlaggebend. Wer zum Beispiel in Bezug auf den Fußball genau weiß, welche Mannschaft fit und motiviert ist oder welches Team noch viele Treffer benötigt, um in der Tabelle zu steigen, kann dieses Wissen bei der Strategie Over-/Under für sich einsetzen. Motivierte Mannschaften, die über eine starke Offensive verfügen, haben natürlich in der Regel auch die besseren Chancen, in einer Partie auch einmal mehr als nur ein Tor zu landen.

Autor David Heist
Bonus Banner

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2018 WettanbieterVergleich.de