mybet Wettsteuer: Mit Ausnahme der 3er-Kombiwetten erhebt der Buchmacher die 5% Sportwetten Steuer auf alle Wetten

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 17.10.2018

Seit in Deutschland die Wettsteuer eingeführt wurde, hat sich der Markt im Bereich Sportwetten deutlich verändert. Viele private Anbieter konnten seitdem einen hohen Kundenzulauf verzeichnen. Es steht den Buchmachern frei, die Abgabe an ihre Kunden weiterzugeben, und für die Tipper ist nicht immer auf den ersten Blick klar, ob sie zahlen müssen oder nicht. Der deutsche Anbieter mybet hat knapp 1,3 Millionen Nutzer und bietet Sportwetten, Casino und Games in ganz Europa an. Wir haben uns die Regelungen von mybet zur Wettsteuer einmal genauer angesehen und einen Buchmacher Test angestellt.

 

Weiter zu mybet und 100€ Bonus einlösen

Deutscher Anbieter mit 1,3 Millionen Usern: mybet

Die Wettsteuer: Was ist das eigentlich genau?

Vor nicht allzu langer Zeit herrschte in der Bundesrepublik ein Glücksspielmonopol, was bedeutete, dass ausschließlich staatliche Anbieter auch im Bereich Sportwetten legal waren. Die zuständige EU-Kommission erklärte dieses Vorgehen aber für unzulässig: Was folgte, was eine Liberalisierung des Marktes und eine deutliche Ausbreitung privater Buchmacher. Dem Staat gingen durch diese Veränderung aber hohe Einnahmen verloren. Um die Verluste auszugleichen, wurde schließlich am 1.7.2012 die Wettsteuer offiziell eingeführt.

Die Sportwetten-Steuer besagt, dass alle Buchmacher für Wetten von deutschen Kunden 5 Prozent an das Finanzamt zahlen müssen. Besonders für die privaten Sportwetten-Anbieter bedeutet das teils deutliche Verluste, denn der einzige staatliche Buchmacher Oddset macht nur knapp 3 Prozent aller Wettsteuer-Einnahmen jedes Jahr aus. Zwar sind die Buchmacher aus unserem Wettanbieter Vergleich nicht verpflichtet, die Kosten von ihren Kunden wiederzuholen, aber die meisten entscheiden sich aus Kostengründen dafür. Für die Tipper bedeutet das: Entweder die Umsätze oder die Gewinne werden besteuert und verringern sich entsprechend.

Die Sportwetten-Steuer auf einen Blick:

  • Ende des Glücksspielmonopols bedeutete Liberalisierung des Marktes
  • Seit 1.7.2012 gibt es offiziell die Wettsteuer
  • Buchmacher müssen bei deutschen Kunden pro Wette 5 % Steuern zahlen
  • Für die Zahlung verantwortlich sind die Buchmacher selbst
  • Nur wenige Anbieter tragen Kosten selbst, die meisten besteuern Einsätze oder Gewinne

mybet Wettsteuer: Wer muss zahlen, der Kunde oder der Buchmacher?

mybet ist ein deutscher Sportwetten- und Casino-Anbieter mit Firmensitz in Kiel. Neben dem bekannten Internetauftritt sind auch zahlreiche Wettshops des EU-Lizenzierten Buchmachers verfügbar, in denen knapp 14000 klassische Wetten und Live-Wetten auf begeisterte Tipper warten. Bezüglich der Wettsteuer hat sich mybet entschieden, pauschal alle Einsätze mit den besagten 5 Prozent zu besteuern. Allerdings gibt es eine Sonderregelung, die alle Kunden des Anbieters freuen wird: Alle 3er-Kombiwetten sind von der Steuer ausgenommen, denn hier trägt mybet die Kosten selbst. Da die Gewinne bei Kombiwetten höher ausfallen, können Tipper hier doppelt punkten.

Die Regelungen zur mybet Steuer:

  • Alle Einsätze werden pauschal besteuert
  • Es gibt keinen Unterschied bei Gewinn- oder Verlustwetten
  • 3er-Kombiwetten bleiben aber steuerfrei

mybet Wetten mit Steuer: So berechnet sich die Steuer in der Praxis

Da mybet pauschal alle Umsätze besteuert, spielt es steuertechnisch für den Tipper keine Rolle, ob der die Wette gewinnt oder verliert. Von jedem Einzahlungsbetrag werden die 5 Prozent abgezogen, sodass sich als Resultat auch der Gewinn verringert. Wie das in der Praxis aussieht, zeigen wir an einem Rechenbeispiel: Zahlt ein Tipper 100 Euro ein, werden direkt 5 Prozent, also 5 Euro, von mybet für das Finanzamt einbehalten. Gespielt wird also nur noch mit 95 Euro anstatt mit den vollen 100 Euro. Bei einer Quote von 3 beträgt der Gewinn demnach nicht 300 Euro, sondern nur 285 Euro. Zum Vergleich: Würde anstatt des Einsatzes der Gewinn besteuert, sähe die Rechnung genauso aus, denn 5 Prozent von 300 Euro sind ebenfalls 285 Euro. 3er-Kombiwetten sind davon natürlich ausgenommen: Hier werden alle Gewinne 1:1 ausbezahlt.

Zahlungsmöglichkeiten

Das sind die Zahlungsmöglichkeiten bei mybet

Eigenes Online-Casino und Neukundenbonus: Die Vorteile von mybet

mybet zählt mit etwa 1,3 Millionen Kunden sicherlich zu den Top-Anbietern im Bereich Sportwetten. Ungefähr 14000 klassische Wetten und Live-Wetten warten auf Tipper aus Deutschland und ganz Europa. Dabei können die Kunden zwischen zahlreichen Sportarten wie etwa Fußball, Basketball, Eishockey und Tennis wählen. Auch ein eigenes Casino steht zur Verfügung. Wer nicht gern online tippt, kann auch einen der vielen stationären Wettshops nutzen. mybet ist zudem aktuell noch einer der wenigen Online-Buchmacher, die Paypal als Zahlungsmethode akzeptieren.

Auch bei mybet gibt es einen attraktiven Willkommensbonus für Neukunden, der bis zu 100 Euro beträgt und in unserem Wettbonus Vergleich kein schlechtes Ergebnis erzielt hat. Er kann von jedem neuen User genutzt werden, der einen Account auf mybet.com einrichtet. Das Besondere: Der mybet Bonus wird auch bei einer geringen Einzahlung von nur 5 Euro aktiviert. Voraussetzung ist allerdings, dass der Betrag der Einzahlung und des Bonus jeweils mindestens fünf Mal umgesetzt wird. Die Umsetzung des Bonus kann auch über die mybet App erfolgen.

  • 1,3 Millionen Kunden europaweit & 14000 Wetten im Programm
  • Hauseigenes Casino und Games verfügbar
  • Wettshops in vielen Städten vor Ort erreichbar
  • Paypal als Zahlungsmethode vorhanden
  • Willkommensbonus von 100 EUR für neue Kunden

Mybet Header

Alle Wetten stehen auch mobil zur Verfügung

Fazit: Steuerfreie Kombiwetten und großes Angebot bei mybet

Auch wenn die mybet Steuer auf Einsätze für jede Wette bei mybet erst einmal einen Verlust für alle Kunden bedeutet, kann es sich dennoch lohnen, sich bei dem deutschen Buchmacher anzumelden und dort zu wetten. Das gilt besonders für 3er-Kombiwetten, die nach wie vor steuerfrei bleiben. Ein vielfältiges Wettprogramm und ein attraktiver Willkommensbonus runden das Angebot ab: Von uns gibt es auf jeden Fall ein „Daumen hoch“ für mybet.

Weiter zu mybet mybet Anbieterbewertung lesen

Autor David Heist
Bonus Banner

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2018 WettanbieterVergleich.de