Racebets Erfahrungen im Test 2017: Im Testbericht lesen Sie, durch welche 4 Stärken der Wettanbieter die 81/100 Punkte Bewertung erhielt

Bei RaceBets handelt es sich um einen Buchmacher, der seine Geschäfte aus Malta betreibt. Das Unternehmen nennt als einen der Hauptgesellschafter die German Racing und hat damit eine der Instanzen des Galoppsports schlechthin im Rücken. Wie der Firmenname schon andeutet, zielt der Bookie auf alle Freunde des Pferderennsports. Hier bewegt sich der Wettanbieter sicherlich auf einem besonderen Terrain, da es nicht allzu viele Onlinedienste gibt, die ausschließlich Pferderennen als Wettmöglichkeiten anbieten. Die Beschränkung auf Pferdewetten tut jedoch dem Umfang der Produktpalette keinen Abbruch. RaceBets verspricht Wetten auf Rennen aus über 40 Ländern, einen lukrativen Willkommensbonus, fortwährende Sonderaktionen und packende Livestreams. Somit erweist sich das Wettportals als die ultimative Anlaufstelle für alle Anhänger des Pferderennsports.

Stärken und Schwächen von RaceBets

Zum Anbieter 
  • Top Wetten bei Pferderennen
  • Nutzerfreundliche Webpage
  • Hoher Willkommensbonus
  • Viele Einzahlungsoptionen
  • Ausschließlich Pferdewetten

Weiter zu Racebets 50€ Bonus einlösen

Ausführlicher Testbericht zu RaceBets: Der Wettanbieter unter der Lupe

Laut Buchmacher Test zeichnet RaceBets ein eindeutiges Profil und ein großes Wettangebot aus. Vor allem im Wettanbieter Vergleich hat sich RaceBets als die erste Adresse für alle Kenner der Galopprennsports erwiesen.

Wettangebot: Für alle Rennsportexperten

infoZunächst mag die Ausschließlichkeit des Wettumfangs den ein oder anderen abschrecken. Es sei doch jedem wahren Wettbegeisterten geraten, einmal etwas tiefer in die Welt der Pferderennen einzutauchen. Hierfür eignet sich RaceBets bestens, da sich die verfügbaren Wetten über die ganze Breite dieser faszinierenden Sportart erstrecken. Der Bookie listet nicht nur Rennen aus mehr als 40 Rennen, sondern unterscheidet auch zwischen Flachrennen, Hindernisrennen und Trabrennen. Weiterhin kann man sich an zahlreichen Langzeit- und Spezialwetten zu unterschiedlichsten Events versuchen. Mit Sonderangeboten wie Jockey vs. Jockey oder Freiwetten wird das Wettvergnügen weiterhin versüßt. Mit Blick auf die einzelnen Wetttypen dürfte sich jeder Freund des Pferdefreunds zufrieden zeigen. Die Klassiker Sieg, Ita und Trita sind freilich gleichermaßen vertreten wie etwa komplexere Wettarten, wie Trifecta, Swinger oder Schiebwetten.

Nicht nur die Bezeichnungen der Wettformate unterscheiden sich sichtlich zu den geläufigen Pendants bei den Sportwetten, auch die die möglichen Wettmodi kennen die meisten vermutlich in dieser Form nicht. Wie bei Pferdewetten nicht unüblich kann man bei RaceBets mithilfe sogenannter Festkurswetten nicht nur gegen den Bookie wetten, sondern im Rahmen von Totowetten auch gegen andere beteiligte Spieler. Für alle, die den Reiz des Risikos lieben, bietet sich die Starting Price Wette an, deren Quote erst unmittelbar vor dem Startschuss ermittelt wird. Wie sich im RaceBets Test gezeigt hat, kann man sich hinsichtlich des Wettangebots kaum beklagen.

Die Webseite von RaceBets ist übersichtlich gestaltet

Die Webseite von RaceBets ist übersichtlich gestaltet

Besonders beeindruckend ist gemäß dem RaceBets Testbericht die umfassende Datenbank, die jeder Spieler unbedingt nutzen sollte. So kann man sich etwa via Formguide über das jüngere Abschneiden der Pferde unterrichten lassen oder sich in die Statistiken zu Jockeys und Trainer einlesen. Diese Daten stellen nicht nur eine wertvolle und valide Grundlage für die Wettentscheidungen der Profis dar, sondern sollten gleichfalls von allen Anfängern studiert werden.

Die Wettkategorien von RaceBets im Überblick:

  • Festkurs-Wetten (über den Buchmacher)
  • Totalisator
  • Totalisator (über den Buchmacher)
9/10 Punkte

Lizenzierung & Sicherheit: Seriös und vertrauensvoll

sicherheitDas Wettportal für Pferderennwetten ist in Malta lizensiert und hat in dem Zwergenstaat auch seinen Sitz. Obwohl in Malta ansässig, ist RaceBets selbstverständlich zu einer rechtmäßigen Tätigkeit in Deutschland befähigt. Die Kundenkonten sowie alle geldbezogenen Transfers werden auf branchenübliche Weise vermittels einer SSL- Verschlüsselung vor einem unberechtigten Zugriff geschützt. Neben der offiziellen maltesischen Spiellizenz spricht auch das Verhalten gegenüber der Pferderenngemeinschaft für die Glaubwürdigkeit des Bookies. RaceBets gibt regelmäßig einen Teil der Einnahmen aus dem Totalisator an den Rennsport weiter. Dadurch steht nicht nur maximales Profitstreben im Vordergrund, sondern ebenso ein ernstgemeintes Interesse am Wohlergehen des Rennsports und seiner Akteure. Unser Erfahrungsbericht hat gezeigt, dass es sich hierbei um einen glaubwürdigen und sicheren Buchmacher handelt, dessen Engagement weit über das Wettgeschäft hinausgeht.

10/10 Punkte

Kundenservice: Sehr gut, aber nicht ganz perfekt

supportRaceBets verfügt wohl über eines der vorbildlichsten Hilfe-Center. Der Support ist über diverse Kommunikationskanäle zu erreichen und reagiert stets zuvorkommend und hilfsbereit. Kontakt kann man zum Kundenservice über E-Mail und auf dem telefonischen Weg aufnehmen. Als besonders schnell und effektiv hat sich im Test allerdings der Live-Chat erwiesen. Nach nur wenigen Sekunden hat man hier einen Ansprechpartner gefunden, der einem bei der Lösung sämtlicher Probleme geduldig zur Seite steht und Fragen kompetent zu beantworten weiß. Einzig die Geschäftszeiten des Live-Chats und der Telefon-Hotline sind als weniger löblich zu erachten. Beide Kontaktmöglichkeiten stehen einem nur von 9.00 – 18.00 Uhr zur Verfügung. Im Vergleich dazu konnte etwa der beste Wettanbieter in diesem Bereich mit einer 24h Betreuung punkten.

Unter „Hilfe“ findet man verschiedene Kontaktmöglichkeiten

Unter „Hilfe“ findet man verschiedene Kontaktmöglichkeiten

8/10 Punkte

Quotenhöhe & Wettlimits: Tendenziell hohe Quoten

quotenBlickt man auf die RaceBets Quoten, stockt wahrscheinlich jedem alteingesessenen Sportwettenkenner der Atem, denn die Quoten liegen im Bereich der Pferdewetten zumeist um ein vielfaches höher als in anderen Sportarten. Das liegt nicht zuletzt daran, dass man hier zwischen den Rennteilnehmern um halbwegs gleiche Wettbewerbsbedingungen bemüht ist. Diese Maßnahmen führen unter anderem dazu, dass selbst mit Tipps auf vermeintliche Überflieger ordentliche Gewinne erzielt werden können.

Dank seiner marktführenden Position unter den Pferderennwettanbietern liegen die Quoten in der Regel etwas über denen der Konkurrenz. Pauschal lässt sich jedoch keine Aussage treffen, da es zu sehr vom jeweiligen Ereignis abhängt. Ist man sich nicht ganz sicher, sollte man mal einen Blick auf den Wettquoten Vergleich werfen. Die Wettlimits rangieren je nach Wettkategorie größtenteils zwischen 1.000 und 50.000, wobei man als Mittel etwa 20.000 annehmen kann. Damit bewegt sich der Bookie in einem durchaus üblichen Rahmen.

7/10 Punkte

Wettbonus: Gutes Bonussystem mit fairen Bedingungen

Die meisten Wettinteressierten wissen mittlerweile, dass im Grunde jedes Wettportal für alle Ersteinzahler einen Bonus bereithält. Nicht anders verhält es sich bei RaceBets. Der Buchmacher gewährt auf die erstmalige Einzahlung einen 100 Prozent Bonus, der bis zu 100 Euro betragen kann. Die Mindesteinzahlung muss sich hierbei auf mindestens 10 Euro belaufen. Um den RaceBets Bonus freizuschalten, hat den man den Einzahlungsbetrag bei einer Mindestquote von 1,5 einmalig umzusetzen. Für eine anschließende Auszahlung des Bonus ist der Kunde dazu angehalten, die Ersteinzahlung nochmals umzusetzen sowie die Bonuszahlung insgesamt fünf Mal einzusetzen.

Es warten verschiedene aktuelle Bonusaktionen auf die Tipper

Auf den ersten Blick erscheinen diese Konditionen eher schwer zu verwirklichen. Bedenkt dabei jedoch, dass bei dem fünfmaligen Einsatz des Bonusbetrags keine Mindestquote vorgegeben wird, wirkt das Ganze auf jeden Fall machbar. Der Willkommensbonus steht allen Neukunden zur Verfügung und kann pro Haushalt einmal in Anspruch genommen werden. Den RaceBets Erfahrungen nach handelt es sicher nicht um das allerbeste Bonusangebot auf dem Markt, das Bonussystem kann aber laut Wettbonus Vergleich durchaus mit anderen Wettanbietern konkurrieren. Im Besonderen sollten sich unerfahrene und neue Spieler dieses Angebot zu Nutze machen, da es keinen schnelleren Weg gibt, schnell zu einem prallen Wettkonto zu kommen. Über den Willkommensbonus hinaus bietet der Bookie weitere Aktionen und Boni-Programme an, die sich in unregelmäßigen Zeitabständen ändern.

RaceBets Bonus jetzt nutzen!
8/10 Punkte

Ein- und Auszahlung: Ausreichend verfügbar und zumeist gebührenfrei

paymentDas Angebot der verfügbaren Einzahlungsmöglichkeiten gestaltet sich bei RaceBets äußerst lobenswert. Die Auswahl deckt weitgehend alle Optionen ab, die sich jeder Freund des Wettens wünscht. Soweit wir es im Rahmen unserer RaceBets Erfahrungen feststellen konnten, bleiben alle Transaktionen von Gebühren befreit. Glücklicherweise befindet sich auch die beliebte RaceBets PayPal Zahlungsoption unter den Finanzdienstleistern.

Die Einzahlung im Racebet-Testbericht

Mit insgesamt 10 Möglichkeiten eine Einzahlung vorzunehmen weist RaceBets eine annehmbare Akzeptanz in Sachen Zahlungsmittel auf. Kreditkartenbesitzer werden ebenso bedient wie Kunden von bekannten E-Wallets. Die herkömmliche Banküberweisung hat hier ebenso wenig ausgedient wie die modernere Variante des Sofortbanking. Wie bereits angemerkt, hat der Nutzer seitens des Buchmachers keinerlei Gebühren zu tragen. Allerdings gilt es Mindestbeträge zu berücksichtigen, die nachstehend aufgelistet werden. Bis auf die Banküberweisung kann der Nutzer das transferierte Geld umgehend zum Wetten verwenden. Bei der Überweisung muss man bis zur Gutschrift mit bis zu 5 Tagen rechnen.

Das sind die Einzahlungen von RaceBets im Überblick:

  • Neteller, Mindestbetrag: 10 Euro
  • Skrill, Mindestbetrag: 10 Euro
  • Kreditkarte VISA, Mindestbetrag: 10 Euro
  • Kreditkarte Master Card, Mindestbetrag: 10 Euro
  • Kreditkarte Diners Club, Mindestbetrag: 10 Euro
  • Banküberweisung, Mindestbetrag: 5 Euro
  • UKash, Mindestbetrag: 1 Euro
  • Paysafecard, Mindestbetrag: 10 Euro
  • PayPal, Mindestbetrag: 20 Euro
  • Sofortüberweisung, Mindestbetrag: 5 Euro
PayPal, Skrill, SofortÜberweisung und Co. warten auf die Nutzung

PayPal, Skrill, SofortÜberweisung und Co. warten auf die Nutzung

Auszahlung

Da RaceBets einen zirkulären Zahlungsverkehr verfolgt, wird bei einer angeforderten Auszahlung der Betrag auf jene Zahlungsmethode gebucht, mit welcher eingezahlt wurde. Hat man beispielsweise das Geld via E-Wallet zu RaceBets übermittelt, wird der Auszahlungsbetrag auch wieder auf eben dieses E-Wallet verbucht. Auch bei den Auszahlungen muss man laut unseren RaceBets Erfahrungen sich keine Sorgen um Gebühren machen. Diese werden nur dann fällig, wenn man eine Auszahlung beantragt, ohne den Einzahlungsbetrag mindestens einmal umgesetzt zu haben oder der Auszahlungsbetraf unter 5 Euro liegt. Im ersten Fall beträgt die Gebühr 8 % und im zweiten 1,50 Euro.

8/10 Punkte

Sportwetten App: Mobile Version der Website vorhanden

Eine RaceBets App, die sich im App-Store oder bei Google Play herunterladen lässt, sucht man bei RaceBets vergebens. Stattdessen ist das mobile Angebot des Wettanbieters über die Eingabe der entsprechenden URL in die Browserleiste bzw. über eine einfache Suche mittels Google auch auf Smartphones und Tablets zu erreichen. Somit muss man auch außer Haus nicht auf den Wettspaß verzichten. Die Funktionalität der mobilen Variante ist in jeder Hinsicht identisch mit der stationären Website. Aufgrund der optimierten Darstellungsweise wirkt das Design auf mobilen Endgeräten sehr aufgeräumt und die Benutzeroberfläche zeigt sich sehr anwenderfreundlich.

Selbstverständlich lassen sich auch via Smartphone und Tablet alle Boni und Sonderaktionen des Bookies nutzen und alle Statistiken abrufen. Alle relevanten Auswahlmöglichkeiten befinden sich an der richtigen Stelle und das Platzieren der Wetten klappt auch auf dem kleineren Bildschirm problemlos. Wie bei allen mobilen Versionen, die nicht über eine App laufen, bleibt der Nachteil hinsichtlich der Offlinenutzung bestehen. Kann man etwa mit den Apps einiger Wettanbieter auch ohne Internetverbindung sein Konto prüfen oder Statistiken einsehen, ist dies hier gänzlich ausgeschlossen.

7/10 Punkte

Livecenter & Livestreams: Verbesserungsbedarf

liveWill man bei Pferderennen, auf welche man zudem auch noch gewettet hat, in Echtzeit mitfiebern, ist man bei RaceBets an der richtigen Adresse. Über den Reiter Streams am oberen Bildschirmrand gelangt man zu einer Auswahl aller Länder, in denen aktuell Rennen stattfinden und welche im Stream verfolgt werden können. Unter dieser Rubrik finden sich stets zahlreiche Videoübertragungen aus aller Welt, die das Wetterlebnis noch ein wenig spannender gestalten. Im RaceBets Test liefen alle Streams störungsfrei und ohne Verzögerungen. Wie bereits weiter oben erwähnt wurde, kann man sich mithilfe der Kategorie Statistiken jederzeit auf dem Laufenden halten und sich mit den nötigen Informationen zu Pferd und Reiter versorgen. Zusätzlich hat der Bookie eine News-Sparte zu bieten, in welcher einige Neuigkeiten aus dem weiten Feld des Pferderennsports in redaktioneller Aufmachung vermittelt werden. Darüber gibt es zu einigen Rennen eine Experteneinschätzung, die die Abgabe eines Tipps erleichtern sollte.

8/10 Punkte

Benutzerfreundlichkeit: Ansprechend und selbsterklärend

websiteIn puncto Benutzerfreundlichkeit kann man RaceBets keine Vorwürfe machen. Die Website ist ansprechend gelayoutet und erschlägt einen nicht mit einem Übermaß an visuellen Reizen. Am oberen Bildrand befinden sich alle zentralen Bedienelemente, welche von den gegenwärtigen Wettgelegenheiten auf der linken Seite und den Last Minute Wetten auf der rechten flankiert werden. Im eigentlichen Wettbereich mag es anfangs schwer fallen, die Liste der jeweiligen Rennen, Pferde und Jockeys auf Anhieb richtig zu interpretieren.

Pferdewetten sind bei RaceBets besonders beliebt

Pferdewetten sind bei RaceBets besonders beliebt

Nach ein wenig Eingewöhnung findet man jedoch schnell den Durchblick und erfreut sich an der einfachen und nachvollziehbaren Navigation. Bei der Platzierung von Wetten sind wir laut unserer Erfahrungen mit RaceBets auf keinerlei Probleme gestoßen. Alle Wetten wurden fristgerecht verbucht und wie angeordnet entgegengenommen. Sollten wider Erwarten dennoch Schwierigkeiten auftreten, ist RaceBets mit einem ausgezeichneten Hilfecenter zur Stelle. In diesem werden nahezu alle erdenklichen Problemstellungen behandelt und auf kundige Weise Lösungsvorschläge präsentiert.

8/10 Punkte

Treueprogramm: Keine Belohnung für Stammspieler

angeboteEin Treuprogramm für regelmäßige Spieler bietet RaceBets leider nicht an. Stammspieler bleibt daher nur, mithilfe der Rabattaktionen und Bonusangebote über einen längeren Zeitraum profitabel zu wetten und die Verluste zu begrenzen. Im Wettanbieter Vergleich zeigen sich viele Bookies deutlich großzügiger gegenüber den regelmäßigen Spielern. Ein sehr attraktives Treueprogramm findet sich etwa BetClic oder Cashpoint.

2/10 Punkte

RaceBets Erfahrung: Wettsteuer auch bei verlorenen Wetten fällig

steuernWettbegeisterte aus Deutschland sind mit dem Thema Wettsteuer sicherlich vertraut. Diese Gebühr wird im Allgemeinen auf alle Wettscheine erhoben und muss vom Wettanbieter letztlich ans Finanzamt weitergeleitet werden. Auch bei RaceBets kommen die hiesigen Spieler nicht um diese Zwangsabgabe nicht herum. Allerdings handhabt der Buchmacher die Erhebung der RaceBets Steuer etwas anders als der Großteil der Online-Buchmacher. Normalerweise wird die Wettsteuer auf die Gewinnsumme angerechnet und von diesem im Falle einer erfolgreichen Wette abgezogen. Somit belasten die meisten Wettportale den Kunden nur bei gewonnenen Wetten mit der Zusatzgebühr. Anders läuft es zu Ungunsten des Kunden bei RaceBets.

Hier werden schon bei der Tippabgabe die 5 Prozent aufgeschlagen. In der Praxis wettet man beispielsweise 50 Euro bei einer Quote von 3 auf ein bestimmtes Ereignis. Auf dem Wettschein werden in diesem Fall 55 Euro verzeichnet, wobei der effektive Einsatz bei 50 liegt und der mögliche Gewinn 150 Euro beträgt. Auf diese Weise wird der Nutzer selbst bei verlorenen Wetten über die Wettsteuer zu Kassen gebeten. In der Regel werden die 5 Prozent nur bei gewonnenen Wetten eingezogen. Damit stellt sich RaceBets ein wenig ins Abseits, was ganz in dieser Testkategorie ganz klar zu Punktabzügen führt. Die Wettsteuer lässt leider auch nicht wie bei manchem Mitbewerber im Wettgewerbe mithilfe von Boni oder Sonderaktionen umgehen, sondern muss unseren Erfahrungen mit RaceBets zufolge immer in die Rechnung mit einfließen.

Unser Fazit: 81 Punkte für Racebets aus dem Test


Im Rahmen unserer RaceBets Erfahrungen sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass der Bookie in vielen Bereichen Einiges zu bieten hat und nur in wenigen Belangen schwach aussieht. Als Vorzüge sind neben dem tollen Kundenservice, den vielfältigen Zahlungsmöglichkeiten ebenso die Benutzerführung und der Willkommensbonus zu nennen. Negativ aufgefallen sind hingegen laut dem RaceBets Testbericht die Absenz eines Treueprogramms sowie das unfaire Prinzip der Wettsteuer. Es sollte mittlerweile selbstverständlich sein, den Kunden nur bei Erfolg zur Zahlung dieser Gebühr zu verpflichten. Obwohl sich das Wettangebot sehr reichlich darstellt, mag der ein oder andere ob der Ausschließlichkeit der Sportart mit dem Buchmacher nicht warm werden. Erachtet man unsere Kritikpunkte als unwichtig und versteht man sich als eingefleischter Fan von Pferderennen, ist man bei dem seriösen RaceBets zweifelsohne gut aufgehoben.

Weiter zu RaceBets und 100 Bonus einlösen

User-Meinung: Welche Erfahrungen hast Du mit RaceBets gemacht?

Wie ist eigentlich deine Meinung zu RaceBets und hast du schon eigene Erfahrungen mit dem beliebten Pferdewettanbieter aus Malta sammeln können? Lass es uns wissen, wie deine Erfahrungen aussehen und unterstütze nicht zuletzt Neueinsteiger, die anhand deiner RaceBets Erfahrungen schneller entscheiden können, ob RaceBets der richtige Pferdewettenanbieter für sie ist oder nicht. Nimm kein Blatt vor den Mund und gib deine Meinung ab, ob du RaceBets für seriös erachtest oder vielleicht deinen Erfahrungen nach sogar Betrug im Spiel ist.

Anbieter Besonderheiten Bewertung  
  • Weltweiter Marktführer mit 10,4 Millionen Kunden
  • Ein- und Auszahlungen sind kostenlos & schnell
  • PayPal mit maximaler Sicherheit wird unterstützt
  • Sehr gute Quoten und viele kostenlose Livestreams
  • Mobile App macht einen guten Eindruck
98/100
bet365 Bewertung 
3
  • Neue Kunden erhalten einen 130€ Bonus
  • Rund 35 Sportarten sind verfügbar
  • Zahlreiche Livewetten warten auf dich
  • Kompetenter Kundenservice per Live Chat erreichbar
96/100
Wetten.com Bewertung 
4
  • Neukundenbonus von 250 Euro wartet
  • funktionale und übersichtliche Webseite in schwarz gehalten
  • Kundenservice macht kompetenten und freundlichen Eindruck
  • Lukratives Treue-Programm für besonders aktive Kunden im Angebot
95/100
Betway Bewertung 
5
  • Deutscher Marktführer mit zahlreichen Fillialen
  • Mehr als 1,1 Millionen Kunden vertrauen auf Tipico
  • Zahlreiche Sponsorings & Oliver Kahn als Markenbotschafter und sogar TÜV-lizenziert
  • Tipico übernimmt die gesetzliche Wettsteuer von 5%
  • Zahlungen über PayPal möglich
94/100
Tipico Bewertung 

Autor David Heist
Zusammenfassung
Redakteur:
David Heist
Datum des Tests:
Wettanbieter:
Racebets
Bewertung:
 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright 2017 WettanbieterVergleich.de