Sportwetten mit Handy

Sportwetten Deutschland – sicher und seriös Wetten

Sportwetten Deutschland – Tipps in sicherem Rechtsumfeld

Es gibt wohl keinen User, der sich nicht schon einmal mit der Frage beschäftigt hat, ob Sportwetten Deutschland eigentlich legal sind. Wer die Internetsuchmaschine Google nutzt, wird hierzu die unterschiedlichsten Informationen finden, die sich zum Teil extrem widersprechen. Von Grauzone, Illegalität, Verboten bis hin zu rechtlicher Sicherheit ist alles vorhanden. Fakt ist aber, tagein tagaus werden tausende Sportwetten in Deutschland abgeschlossen – im Wettbüro um die Ecke oder online im Internet. Es funktioniert also. Was möglich ist, kann ja eigentlich nicht illegal sein, oder doch? Wir sind im nachfolgenden Ratgeber tiefer in die Materie eingedrungen und bringen etwas Licht ins Dunkel der Gesetze und Vorschriften.

Einen wichtigen Punkt wollen wir aber direkt voranstellen. Sportwetten Deutschland sind schon heute legal. Kein Spieler muss sich beim Wetten online irgendwelche Sorgen machen. Dafür sorgen allein schon die EU-Vorschriften und Richtlinien, respektive die Dienstleistungsfreiheit innerhalb der Europäischen Union. Ihr könnt eure Sportwetten Strategie weiterhin sorglos spielen.

Wetten.com 120€ Bonus

Jetzt bis zu 120€ Starter Bonus bei Wetten.com!

Sportwetten in Deutschland – die aktuelle Rechtslage

Ihr werdet aktuell keinen Sportwettenanbieter Deutschland finden, der seinen Firmensitz im Land hat. Trotzdem gibt’s unzählige Buchmacher-Unternehmen, die von deutschen Inhabern geführt werden. Da hierzulande aber noch immer keine gültigen Lizenzen vergeben werden, sind die Firmen im Ausland angesiedelt. In den Berliner Regierungskreisen gibt’s noch immer eine sehr starke „Oddset Lobby“, die die Monopolstellung des Staatsanbieters verteidigen möchte, doch die Abwehrwand bröckelt gewaltig.

Die seriösen Wettanbieter arbeiten aktuell mit EU-Lizenzen vorwiegend aus Malta und aus Gibraltar. Insbesondere die Malta Gaming Authority, als Aufsichtsbehörde des Mittelmeerstaates, hat sich in den zurückliegenden Jahren einen sehr guten Name als strenger und sicherer Regulierer erarbeitet. Die Malteser haben neue Trends und Sicherheitsstandards für das Glückspiel im Internet geschaffen. Aufgrund der Dienstleistungsfreiheit innerhalb der EU gelten die Genehmigungen logischerweise auch für die Sportwetten Deutschland. Die Europäische Kommission und auch der Europäische Gerichtshof haben schon mehrfach auf diesen Fakt hingewiesen und die Bundesregierung aufgefordert, die nationalen Vorschriften entsprechend anzupassen, Passiert ist bisher recht wenig. Deutschland kann lediglich auf einige Alibi-Aktionen verweisen, die nie zum Durchbruch oder zum gewünschten Ziel geführt haben. Noch immer gilt der Glückspielvertrag der Länder, der das staatliche Monopol untermauert.

Die Geschichte der Sportwetten in Deutschland

Die Sportwetten in Deutschland haben bereits eine lange Tradition. Gewettet wird eigentlich schon seit Jahrzehnten, jedoch in sehr begrenztem Umfang. Bekannt ist aus den alten Zeiten insbesondere die „Elferwette“, die von den Lottogesellschaften auf die Spiele der Fußball Bundesliga sowie einige Begegnungen aus dem Unterhaus abgegeben wurde. In der ehemaligen DDR gab es mit dem „Fußball-Toto“ ein ähnliches Angebot.

Mitte der 80iger Jahre setzte dann Intertops, damals in England zu Hause, einen neuen Trend. Die Wett-Tipps wurden Woche für Woche zwischen Deutschland und Großbritannien per Post hin und her geschickt. Zur Jahrtausendwende, als der Aufstieg der privaten Buchmacher bereits erkennbar war, hat die staatliche Lotterie- und Totogesellschaft dann Oddset als den alleinigen, rechtlich anerkannten, staatlichen Wettanbieter etabliert. Der Erfolg von Oddset hat sich aber – ausgenommen die ersten zwei, drei Jahre – schon immer in Grenzen gehalten. Der Staatsanbieter, der seine Offerten nur stationär über die Lotto-Annahmestellen vertreibt, hatte und hat gegen die starke internationale Konkurrenz keine Chance. Trotzdem wird Oddset, wie beschrieben, noch mit aller Macht verteidigt.

Bet-and-Win die ersten großen Schlagzeilen

Richtig Trouble gab es Anfang des Jahrtausends um Bet-and-Win. Der österreichische Buchmacher hatte eine alte DDR-Glücksspiellizenz übernommen und im sächsischen Neugersdorf eine Zweigstelle eröffnet. Es begann eine unsagbare Hetzjagd auf den Wettanbieter. Die Krönung war damals, dass der SV Werder Bremen die Trikot-Werbung des Buchmachers überkleben musste. Letztlich haben sich die Gesetzeshüter damals noch durchgesetzt, doch Bet-and-Win ging gestärkt und vor allem bekannt aus dem Streit heraus – als bwin.

Das Buchmacher-Handwerk kommt aus Großbritannien

In anderen Ländern gehört das Sportwetten übrigens seit jeher zum „guten Ton“. In Großbritannien sind die Wettunternehmen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Die ersten Schritte der Buchmacher-Firmen führen zurück bis ins 19. Jahrhundert. Der Weg der Wettanbieter begann damals am Rande der Pferderennbahnen. Ladbrokes, der älteste bekannte Bookie, kann beispielsweise auf eine Tradition bis ins Jahre 1886 zurückblicken, wobei heute zumeist Pferdewetten online angeboten werden. William Hill erblickte 1934 das Licht der Welt. Populär sind die Wett-Tipps seit jeher auch in Skandinavien. Die Sportwetten in Österreich werden ebenfalls deutlich lockerer gehandhabt als hierzulande.

Die Wettsteuer – der Weg in Legalität?

Einen besonderen Weg ist im Jahre 2012 das Innenministerium in Schleswig-Holstein eingeschlagen. Die Norddeutschen haben damals begonnen Wettlizenzen zu vergeben, die den EU-Vorschriften entsprachen. Der Bundesregierung war dies ein Dorn im Auge, so dass ganz tief die gesetzgeberische Zauberkiste gegriffen wurde. Kurzerhand wurde im Juli 2012 die fünfprozentige Wettsteuer eingeführt. Der Sinn dieser Maßnahme war einzig und allein, Schleswig-Holstein zu stoppen. Da die Bundesvorschriften über den Ländergesetzen stehen, ist dies auch gelungen. Trotzdem kann im Nachhinein resümiert werden, dass Schleswig-Holstein einen wichtigen Beitrag zur Legalisierung der Sportwetten in Deutschland geleistet hat.

Die Sportwetten-Steuer ist nach wie vor extrem umstritten, doch sie hatte auch eine positive Wirkung. Das Buchhandwerk wurde aus der Grauzone gehoben. Selbst den härtesten Oddset Lobbyisten fällt es nun schwer gegen die privaten Wettanbieter zu argumentieren, wenn gleichzeitig jährlich Millionensummen ins Staatssäckel fließen.

In Deutschland wird auf Wetteinsätze eine Steuer erhoben

In Deutschland werden alle Sportwetten pauschal mit 5 Prozent versteuert

Die Wettanbieter haben sich zusammengeschlossen

Nicht vergessen möchten wir, dass die seriösen Buchmacher sich ebenfalls zusammengeschlossen haben und für die Regulierung des Marktes kämpfen. Im Deutschen Sportwettenverband (DSWV) sind aktuell 15 Wettunternehmen organisiert.

Die Sportwettenanbieter Deutschland mit Lizenz

Kommen wir zur wichtigsten News. Es hat in den letzten Jahren zumindest den Versuch gegeben, deutsche Sportwetten-Lizenzen zu vergeben. Federführend war im Jahre 2014 das Innenministerium in Hessen im Auftrag der Bundesregierung. Damals sollten 20 Genehmigungen ausgereicht werden. Da das Vergabeverfahren jedoch sehr schwammig war und auch die Zahl „20“ nie wirklich begründet werden konnte, wurde die Lizenzvergabe von mehreren Gerichten in Windeseile gekippt, vornehmlich aufgrund der Klage von Tipico. Wer in der Nachbetrachtung von einer reinen Alibi-Veranstaltung der Regierung auf Steuerkosten spricht, trifft den Nagel wohl auf den Kopf.

Mittlerweile gibt’s den zweiten Versuch unter der Federführung von Bayern und Nordrhein-Westfalen. 2018 sollen nun 35 Wettunternehmen mit einer entsprechenden Lizenz ausgestattet werden. Dies wäre besonders für die WM Wetten wichtig. Trotzdem sei auch hier Anmerkung erlaubt, dass das Vergabeverfahren erneut mehr als schwammig ist.

Die 35 Buchmacher mit vorgesehener Lizenz

Wir wollen euch an dieser Stelle die Buchmacher nennen, die aktuell für die deutsche Lizenzvergabe vorgesehen sind.

  • Bwin (ElectraWorks)
  • Betway
  • Tipico
  • Interwetten
  • Bet-at-home
  • Admiral Sportwetten
  • XTiP (Cashpoint)
  • Happybet (World of Sportsbetting)
  • Tiplix (Betkick Sportwettenservice)
  • Ladbrokes
  • Digibet
  • Betfair (Polco)
  • Bet3000 (IBA Entertainment)
  • BTTY (Ruleo Alpenland)
  • Racebets
  • Star Sportwetten (BGT)
  • Oddsline Entertainment
  • Goldbet Sportwetten
  • Lottomatica
  • Betvictor (Victor Chandler)
  • Fröhlich Sportwetten
  • Stanleybet
  • Betclic (Everest)
  • Tipwin
  • Betbull (Primebet international)
  • Mybet (Personal Exchange International)
  • Bernd Hobiger Wettbüro
  • Albers Wettbörsen Deutschland
  • ISIK & Top Goal Sportwetten
  • Intermedia
  • Deutsche Sportwetten (Tipp 3, deutsche Telekom)
  • Bet90

Der Wettanbieter Vergleich zeigt sehr deutlich, dass das Ende der Fahnenstange nicht erreicht sein kann. Es fehlen weitere, wichtige Sportwettenanbieter Deutschland, die in der Liste noch nicht zu finden sind. Zudem sind in der Aufstellung Wettunternehmen zu finden, die ihre Tätigkeit bereits wieder eingestellt haben – wie Tipp3. Veränderungen wird’s an dieser Stelle also mit Sicherheit noch geben.

Sportwetten in Deutschland – der Ausblick

Man muss kein Prophet sein – der deutsche Sportwettenmarkt wird sich in den kommenden Jahren weiter entwickeln, hin zur vollkommenen Liberalisierung und Öffnung für jeden seriösen Buchmacher. Es kann bei der Lizenzvergabe nicht bei der genannten 35iger Liste bleiben. Jeder Wettanbieter, der die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt, muss und wird eine Zulassung erhalten. Daran besteht für uns in der Markteinschätzung kein Zweifel.

Die besten drei deutschen Sportwettenanbieter

Wir haben schlussendlich drei Sportwettenanbieter Deutschland herausgesucht, die nicht nur aufgrund ihrer Seriosität überzeugen können. Bei allen drei Sportwetten-Portalen seid ihr rechtlich in absolut sicheren Händen, erhaltet einen attraktiven Wettanbieter Einzahlungsbonus und könnt euch tagein tagaus über ein umfangreiches Wettangebot freuen. Die Buchmacher sind unsere momentanen Top-Empfehlungen für die Sportwetten Deutschland.

Tipico

Der beste Online Wettanbieter in Deutschland ist aktuell Tipico. Der Buchmacher ist aber nicht nur im Internet zugange, sondern betreibt deutschlandweit über 1.200 stationäre Wettbüros. Herausragend sind neben den Fußballwetten insbesondere die Sportwetten Apps von Tipico. Der Wettanbieter verzichtet online noch immer auf die Weitergabe der Sportwetten-Steuern. Tipico arbeitet mit einer EU-Lizenz aus Malta und hat sich als erster Buchmacher überhaupt die eigene Sicherheit vom TÜV Rheinland verifizieren lassen. Die Wettanbieter Einzahlung & Auszahlung kann unter anderem via PayPal abgewickelt werden. Die neuen Kunden starten mit einem Einzahlungsbonus von bis zu 100 Euro.

Wetten.com

Nagelneu am Markt vertreten ist Wetten.com, die unter dem Motto „Hier wettet Deutschland“ agieren. Hinter dem Buchmacher-Unternehmen stehen mit Daniel Bradtke und Gabriel Vollmann zwei ehemalige Führungskräfte von Mobilebet. Wetten.com ist ebenfalls in Malta registriert und lizenziert und kann mit einer sehr modernen Webseite sowie mit einer der besten Wettanbieter Apps aufwarten. Der Buchmacher ist Mitglied im DSWV. Die neuen Mitspieler erhalten eine Einzahlungsverdopplung von bis zu 100 Euro. Zusätzlich gibt’s im Anschluss einen doppelten Wettanbieter Bonus ohne Einzahlung zu je zehn Euro.

mybet

Eine Institution beim Sportwetten in Deutschland ist seit der Jahrtausendwende mybet. Der Onlineanbieter aus Kiel kann vornehmlich mit herausragenden Offerten für die Fußball Bundesliga überzeugen. Zudem ist mybet ein sehr guter Live Wetten Anbieter. Neben der Hauptlizenz aus Malta kann mybet zusätzlich eine Genehmigung vom Innenministerium in Schleswig Holstein vorweisen. Der Sportwetten Gutschein für die neuen Mitspieler besticht vor allem summarisch. Los geht’s für die Einsteiger mit einem 100%igen mybet Bonus von bis zu 200 Euro.

Fazit: Sportwetten Deutschland sind legal

Ihr könnt eure Online Sportwetten problemlos setzen und die Entwicklung am Markt sorglos verfolgen. Die Sportwetten Deutschland sind aufgrund der EU-Vorschriften und der damit verbundenen Dienstleistungsfreiheit für die Unternehmen legal. Daran besteht absolut kein Zweifel. Die anstehende Lizenzvergabe hierzulande in den nächsten Monaten und Jahren ist dann nur noch das positive iTüpfelchen obendrauf. Der Markt muss und wird sich daher weiter öffnen.

Jetzt zu Wetten.com und Bonus sichern!

Autor David Heist
Bonus Banner

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2018 WettanbieterVergleich.de

    Top Gratis Wettguthaben ohne Einzahlung: