Bet365 Einzahlung: Nutzen Sie die Step-by-Step Anleitung zum Einzahlen & beachten Sie die Paysafecard Gebühren, Dauer & Limits

bet365Im Grunde sind alle Sportwettenfans auf der Suche nach einer sicheren, schnellen und bestenfalls auch anonymen Einzahlungsmethode. Aus diesem Grunde gehört Bet365 zu den Wettanbietern, die Einzahlungen mit der Paysafecard ermöglichen. Dieser Finanzdienstleister schafft es, mit vielen Vorteilen aufzuwarten. Ähnlich wie auch der Bookie Bet365. Nicht umsonst schafft es Bet365 immer wieder, im Wettanbieter Vergleich einen führenden Platz zu belegen. Wir haben uns das Bet365 Paysafecard Angebot genauer angeschaut und gehen ausführlich auf Gebühren, Vorteile, Nachteile und weitere Faktoren ein, die für Sportwettenfreunde mit Sicherheit relevant sind.

Vor- und Nachteile von Ein- und Auszahlungen via Paysafecard bei Bet365

Stärken und Schwächen von

Zum Anbieter 
  • Anonymer und sicherer Ablauf
  • Ideal für kleinere Einzahlungsbeträge
  • Ein Bonus ist mit der Zahlungsart garantiert
  • Es ist keine Auszahlung mit Paysafecard möglich

Mit Paysafe Einzahlung Bonus sichern

So funktionieren Bet365 Ein- und Auszahlungen mit Paysafecard

Für die Bet365 Paysafecard Zahlung ist es notwendig, sich einen entsprechenden Code zu kaufen. Die Paysafecard gibt es in Geschäften wie Tankstellen, Drogerien und vereinzelt auch Lebensmitteldiscountern. Aber auch online werden die Karten vertrieben und lassen sich bequem erwerben. Die Codes sind immer 16-stellig und die Summen unterscheiden sich doch deutlich. Es gibt bereits Karten mit einem Guthaben von 10 Euro, doch auch Summen von 100 Euro sind denkbar. Das bietet ein hohes Maß an Flexibilität.

Die Handhabung ist im Grunde sehr einfach gehalten. Für eine Bet365 Paysafecard Zahlung muss nicht sonderlich viel beachtet werden. Wichtig ist nur, dass es sich um eine deutsche Paysafecard handelt. Es gibt sie nämlich in vielen anderen Staaten, bei einer Einzahlung kommt es aber mitunter zu Problemen, wenn es sich nicht um die deutsche Karte handelt. Der Beitrag wird sofort gutgeschrieben, was ebenfalls ein echter Pluspunkt ist. Mit der nachfolgenden Anleitung funktioniert der Transfer kinderleicht.

Bet365 Zahlungsdienste

Aus verschiedenen Zahlungsdiensten wählen

 

1. Schritt: Zuerst ist es natürlich notwendig, dass der Spieler ein Konto bei dem Wettanbieter besitzt. Gegebenenfalls muss erst eine Anmeldung erfolgen. Ansonsten reicht es, sich einzuloggen.

2. Schritt: Im Kassenbereich befindet sich der Menüpunkt „Einzahlung“, der angewählt werden muss.

3. Schritt: Die Zahlungsmethode „Paysafecard“ anwählen und in das entsprechende Feld den Betrag eintragen, der eingezahlt werden soll.

4. Schritt: Es erfolgt eine Bestätigung und kurz darauf findet außerdem eine Weiterleitung zu der Webseite des Finanzdienstleisters statt. Dort muss jetzt der 16-stellige Code eingetragen werden, der sich auf der Paysafecard einfindet.

Bestätigungsfenster Zahlung

Betrag und Transfer bestätigen

5. Schritt: Es erfolgt eine automatische Weiterleitung zurück zum Wettanbieter und dort ist der Betrag auch sofort auf dem Wettkonto gutgeschrieben.

Gebühren und Limits bei Zahlungen via Paysafecard

Direkt zu Beginn muss jedoch erwähnt werden, dass nur eine Bet365 Paysafecard Einzahlung möglich ist. Eine Bet365 Paysafecard Auszahlung ist ausgeschlossen. Für eine Auszahlung muss dementsprechend auf eine andere Zahlungsmöglichkeit ausgewichen werden. Dabei handelt es sich in diesem Fall um die klassische Banküberweisung. Wichtig dabei: Die minimale Summe für eine Auszahlung liegt bei 50 Euro. Offiziell gibt der Buchmacher eine Dauer von rund 2 bis 10 Tagen an. Bet365 Erfahrungen belegen aber, dass die Gutschrift in den allermeisten Fällen bereits nach maximal 4 Tagen auf dem Konto gutgeschrieben ist.

Für eine Einzahlung mit Paysafecard setzt Bet365 eine Summe von mindestens 5 Euro voraus. Die Höchstsumme liegt dann wiederum bei 1.000 Euro. Allerdings müssen deutsche Kunden unbedingt beachten, dass die anonymen Transfers generell nur bis zu einer Höhe von 100 Euro genehmigt sind. Gebühren fallen keine an. Zuletzt wäre da noch die Wettsteuer, die Gebühren verursachen kann. Die Bet365 Steuer ist aber benutzerfreundlich gestaltet, sie fällt nur auf gewonnene Wetten an. Wer seine Wette verliert, muss auch keine Steuer einkalkulieren.

Der Bet365 Paysafecard Bonus

Eine Wettanbieter Ein- & Auszahlung mit Paysafecard berechtigt den Spieler zu einem Bet365 Paysafecard Bonus. Es gelten sämtliche Einzahlungen bonusqualifizierend, die mindestens 10 Euro betragen. Die Briten verdoppeln die Ersteinzahlung eines Neukunden bis maximal 100 Euro. Vorteilhaft ist die Tatsache, dass die Rollover Bedingungen grundsätzlich extrem kundenfreundlich gestaltet sind. Bonussumme und Eigengeld müssen hierbei dreimal bei einer Quote von mindestens 1,5 umgesetzt werden. Erst dann ist die Auszahlungsreife erreicht. Ferner muss der Bet365 Paysafecard Bonus zwingend innerhalb von 3 Monaten freigespielt werden. Wird die Dauer überschritten, ist der Bonus nicht mehr gültig.

Welche Wettanbieter mit der Paysafecard Einzahlung sind außerdem empfehlenswert?

Eine Einzahlung mit Paysafecard wird grundsätzlich von fast allen Bookies ermöglicht. Im Wettanbieter Vergleich schafft es Bet365 jedoch, oftmals als bester Wettanbieter hervorzugehen. Es gibt aber selbstverständlich noch andere Onlinebuchmacher, die seriös sind und mit vielen Vorteilen punkten.

  • BetVictor: BetVictor ist in Gibraltar ansässig und hat sich in den letzten Jahren verstärkt auf den deutschen Markt konzentriert. Das hat auch erfolgreich geklappt. Überwiegend punktet der Wettanbieter mit sehr tollen Wettquoten. Auch das Angebot selbst kann jedoch überzeugen.
  • Ladbrokes: Innerhalb der Wettszene ist Ladbrokes sicherlich einer der ältesten Buchmacher. Das britische Unternehmen hat seinen Ursprung im Jahre 1886. Mittlerweite arbeitet der Wettanbieter mit einer EU-Lizenz, die aus Gibraltar stammt. In Großbritannien bietet Ladbrokes außerdem eine große Auswahl an Wettshops. Doch auch online kann der Bookie seine Kunden begeistern, das Angebot stimmt nämlich.
  • Interwetten: Der österreichische Wettanbieter Interwetten gehört zu den ältesten Anbietern. Gegründet wurde das Unternehmen nämlich bereits im Jahre 1990. Insbesondere in technischer Sicht hat es Interwetten geschafft, den Markt entscheidend zu beeinflussen. Beliebt ist Interwetten unter anderem bei Freizeitspielen, denn die hohen Favoritenquoten stechen positiv hervor.

Fazit – Die Paysafecard ist ideal für kleinere Einzahlungen

Eindrucksvoll beweist der Sportwettenanbieter Test, dass die Einzahlung via Paysafecard bei Bet365 insbesondere für Freizeitspieler optimal ist. Die Prepaidcodes bereiten hingegen Spielern keine Freude, die in höheren Gefilden wetten möchten. Die Anonymität ist ein sehr großer Vorteil und zudem überzeugt der Bet365 Bonus, der attraktiv ausfällt. Ein kleiner Nachteil besteht mit Sicherheit darin, dass der Wettanbieter Einzahlung und Auszahlung unterschiedlich behandelt. Aktuell ist nur eine Einzahlung möglich, für die Auszahlung muss dann wiederum eine andere Zahlungsoption genutzt werden. Ansonsten überzeugt der einfache Ablauf sicherlich in vollem Umfang. Wettanbieter mit Paysafecard stehen einem Wettanbieter mit PayPal oder auch einem Wettanbieter mit Kreditkarte also faktisch in nichts nach.

Weiter zu bet365 Unsere bet365 Erfahrungen lesen

Bonus Banner

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2018 WettanbieterVergleich.de

    Top Gratis Wettguthaben ohne Einzahlung: