mybet Skrill Einzahlung & Auszahlung: In nur 7 Schritten die Zahlungsmethode verwenden & auf Gebühren, Dauer & Limits achten

Für eine Wettanbieter Einzahlung und Auszahlung ist Skrill in vielen Punkten geeignet. Der Zahlungsdienstleister Skrill gehört mittlerweile zu den wichtigsten Transfermethoden – nicht nur im Sportwettensektor. Ein großer Vorteil ist gewiss, dass eine mybet Skrill Einzahlung nicht nur schnell, sondern auch gebührenfrei möglich ist. Einzig die Limits sind ein kleiner Minuspunkt, der nicht von der Hand zu weisen ist. Die Vor- sowie Nachteile und beachtenswerten Details erläutern wir nachfolgend.

 

 

Vor- und Nachteile von Ein- und Auszahlungen mit Skrill bei mybet

  • Extrem schnelle und einfache Einzahlung bereits ab 10 Euro
  • Auszahlungen sind schon ab 30 Euro möglich
  • Anonyme Transfermethode
  • Höchstgrenzen für eine Wettanbieter Ein- und Auszahlung werden nicht angegeben

 

 

Mit Skrill Einzahlung Bonus sichern

So funktioniert die Skrill Ein- und Auszahlung bei mybet

Die Handhabung von Skrill ist grundsätzlich extrem einfach gehalten. Es gibt nicht sonderlich viel zu beachten. Eine Einzahlung mit Skrill kann entsprechend bequem durchgeführt werden. Am Ende sind es nur ein paar Schritte, die vorgenommen werden müssen. Übrigens ist es empfehlenswert, sich direkt die Prepaid MasterCard von Skrill zu bestellen. Denn mit dieser Kreditkarte ist es möglich, am Geldautomaten über die Wettgewinne zu verfügen.

1. Schritt: Neukunden müssen sich bei mybet in ein paar Schritten registrieren. Wer bereits Bestandskunde ist, kann sich mit seinen Daten einfach einloggen.

2. Schritt: Im Menü wird der Punkt „Kasse“ angewählt.

3. Schritt: In ein dafür vorgesehenes Feld muss man nun den gewünschten Einzahlungsbetrag eintragen. Mit dem Button „Jetzt einzahlen“ lässt sich der Vorgang bestätigen.

4. Schritt: Bei mybet stehen verschiedene Transfermöglichkeiten zur Auswahl, die sich nun zeigen. Man muss sich für den gewünschten Zahlungsdienstleister entscheiden – in diesem Falle ist das Skrill.

Einzahlungsmöglichkeiten

Neben Skrill gibt es viele andere Möglichkeiten, eine Einzahlung vorzunehmen

5. Schritt: Die Einzahlung muss mit den persönlichen Skrill Kundendaten noch bestätigt werden.

6. Schritt: Das Geld wird sofort auf das Konto gebucht und kann somit direkt für eine erste Wette verwendet werden.

Das Transferangebot bei Skrill ist relativ gut aufgestellt. Die Wettbieter mit PayPal Einzahlung steht sicherlich an erster Stelle, denn dieses e-Wallet ist nach wie vor sehr beliebt. Ein Wettanbieter mit Kreditkarte Einzahlung wie MasterCard oder Visa ist jedoch ebenfalls realisierbar. Darüber hinaus unterstützt mybet auch Neteller, Sofortüberweisung.de, TrustPay und Paysafecard. Allerdings muss bei der Paysafecard Einzahlung beachtet werden, dass dafür eine Gebühr von 2 Prozent anfällt. Die anderen Transfermethoden sind jedoch gebührenfrei verfügbar.

Gebühren und Limits bei Zahlungen mit Skrill

Grundsätzlich arbeitet Skrill mit einer Gebührenstruktur, die sich durchaus moderat beschreiben lässt. Geldeingänge können Privatkunden gebührenfrei in Empfang nehmen. Wer Geld versenden möchte, der muss mit einer Gebühr von 1 Prozent einrechnen. Maximal kassiert Skrill aber Spesen in der Höhe von 10 Euro. Mybet Skrill Mindesteinzahlungssumme hat der Bookie bei sämtlichen Einzahlungen auf 10 Euro festgesetzt. Das sollte wohl für die meisten Spieler ein Limit sein, das vollkommen akzeptabel ist. Achtung: Gebühren für eine Einzahlung fallen an, wenn sich Spieler für die Zahlungsweise Paysafecard entscheiden, das wird aber auch recht deutlich angezeigt.
Bei einer Auszahlung mit Skrill muss eine Mindestsumme von 30 Euro erreicht sein. Anders sieht es aus, wenn es um die maximale Summe geht. Mybet gibt hier keine klare Struktur vor. Die mybet Erfahrungen zeigen, dass es einfach einen Versuch wert ist. Die mybet Skrill Auszahlung ist von Grund auf gebührenfrei. Es gibt aber einen Haken: Das gilt nur für die ersten beiden Gewinnauszahlungen. Ab der dritten Gewinnanforderung berechnet mybet eine Pauschale von 1 Euro. Dafür zeigt mybet sich bezüglich der Dauer extrem spielerfreundlich. Sportwettenfreunde müssen bei einer Auszahlung gewöhnlich mit einer Dauer von 12 bis 24 Stunden kalkulieren. Zu guter Letzt muss auch die mybet Steuer erwähnt werden – wie viele Bookies berechnet der Buchmacher auf Wetten 5 Prozent Wettsteuer.

Der mybet Skrill Bonus

Im Wettbonus Vergleich schafft es der mybet Skrill Bonus nicht, sich einen der Spitzenplätze zu ergattern. Es handelt sich um einen 100 Prozent Einzahlungsbonus mit einer Höhe, die maximal 100 Euro beträgt. Bevor es zu einer Gewinnausschüttung kommen kann, muss der mybet Bonus fünfmal und die dazugehörige Einzahlung auch fünfmal umgesetzt werden. Die Quote dafür muss 1.50 betragen und auch das Zeitfenster sollten Sportwettenfreunde beachten. Innerhalb von 30 Tagen muss der mybet Skrill Bonus freigespielt werden.
Achtung: Als qualifizierende Zahlungsmöglichkeiten hat sich mybet auf Paysafecard, PayPal, Sofortüberweisung, Banküberweisung, VISA und Mastercard festgelegt. Der 100% Neukundenbonus bis 100 Euro kann daher nicht mit einer ersten Einzahlung per Skrill beansprucht werden. 

Bonus mybet

Der Bonus bei mybet kann sich durchaus sehen lassen

Welche Wettanbieter mit Skrill Einzahlung sind auch empfehlenswert?

Mybet hat sich innerhalb der letzten Jahre einen guten Ruf erarbeitet, wie aus dem Wettanbieter Vergleich nur zu deutlich hervorgeht. Seriosität steht bei mybet an erster Stelle. Doch diese Werte vermitteln auch andere Buchmacher. Aus diesem Grunde haben wie nachfolgend noch einmal drei Wettanbieter zusammengefasst, die im Sportwettenanbieter Test mit hervorragenden Ergebnissen hervortreten und entsprechend empfehlenswert sind.

  • Betway: Betway wird oftmals auch als bester Wettanbieter auf dem Markt tituliert, was seine Gründe hat. Es beginnt schon mit der EU-Lizenz und geht mit Tradition weiter. Es handelt sich nämlich um ein Unternehmen, das durchaus berechtigt mehr als 2 Millionen zufriedene Kunden zählen darf.
  • Tipico: Rechtlich hat sich Tipico auf der Mittelmeerinsel Malta angesiedelt. Dort ist der Bookie auch lizenziert. In Deutschland ist Tipico mittlerweile mit mehr als 650 Wettbüros vertreten. Und auch online kann sich der Buchmacher über steigende Kundenzahlen freuen. Mittlerweile verzeichnet der Bookie einen Kundenstamm, der sich bei 1,2 Millionen eingependelt hat.
  • Bwin: Insbesondere in Mitteleuropa hat Bwin den Sportwettensektor stark geprägt. Es handelt sich um einen Anbieter, der seine Lizenz in Gibraltar hat. Mehr als 20 Millionen Kunden sind aktuell angemeldet und das zeigt, dass Seriosität hier wirklich ernst genommen wird.

Fazit – Eine solide Transfermethode

Die mybet Skrill Transfermethode ist sicherlich nicht die beste Variante, aber sie gehört zu denen, die überwiegend mit guten Bedingungen besticht. Der Zahlungsweg ist sicher, anonym und darüber hinaus kann eine Einzahlung auch noch gebührenfrei abgewickelt werden. Einzig 1 Euro pro Transfer fällt an, wenn es sich um die dritte Gewinnauszahlung innerhalb eines Monats handelt. Das sollte aber durchaus zu verkraften sein. Darüber hinaus ist die Dauer bezüglich der Auszahlungen sehr kundenfreundlich gestaltet. Am Ende reicht Skrill mit Sicherheit nicht an Wettanbieter mit PayPal heran, kann aber einen der vorderen Plätze belegen, wenn es um die Beliebtheit geht.

Weiter zu mybet mybet Anbieterbewertung lesen

Autor David Heist
Bonus Banner

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2018 WettanbieterVergleich.de

    Top Gratis Wettguthaben ohne Einzahlung: